Zum Hauptinhalt wechseln
essento, delicious insects

Insekten zubereiten

Navigate Blog

Du hast dir Mehlwürmer, Heuschrecken oder Grillen gekauft und nun frägst du dich, wie du Insekten zubereiten kannst?

Grundsätzlich kannst du Insekten so zubereiten wie Fleisch oder Shrimps. Da die Tierchen sehr klein sind, dauert es nicht sehr lange sie anzubraten. Zudem solltest du gut darauf achten, nicht zu viel Hitze zu verwenden, da die Insekten leicht anbrennen und dann bitter schmecken können (wegen dem Chitinpanzer).

Bevor du mit dem Kochen startest, solltest du unsere Tipps zur Vorbereitung lesen.

Rösten

Die verbreiteste Art der Zubereitung von Insekten ist Anrösten oder Braten. Röste die aufgetauten bzw. rehydrierten Insekten mit wenig Öl in der Bratpfanne. Dadurch werden sie richtig knusprig, was ihrem Chitin-Panzer zu verdanken ist. Achte darauf, nicht zu viele Insekten auf einmal anzubraten und dass du die Insekten nicht zu lange und zu heiss anröstest. Anschliessend kannst du sie nach Lust und Laune würzen und als Snack geniessen.

Statt in der Bratpfanne eignet sich dein Backofen auch bestens zum Rösten von Insekten. Mische Mehlwurm & Co. mit etwas Öl in einer Schüssel und verteile sie es auf einem mit Backpapier belegten Backblech. Bei 160 Grad brauchen die Insekten je nach Grösse zwischen 10 und 25 Minuten bis sie goldbraun und knusprig sind.

Als Zugabe zu deinem Curry, in die Pastafüllung oder einem anderen Gericht eignen sich geröstete Insekten super. Oder du überziehst Mehlwürmer und Heuschrecken mit Schokolade und isst sie zur Nachspeise.

Dünsten

Dünste Grillen & Co. in Gemüsebrühe, Wein oder einer Marinade an. Dadurch ergibt sich eine besonders interessante Konsistenz: Die Insekten bleiben dank ihres Chitinpanzers bissfest und haben gleichzeitig ein weiches Inneres. Anschliessend mische sie unter ein Risotto oder eine Gemüsepfanne.

Grillieren

Heuschrecken eignen sich aufgrund ihrer Grösse um sie auf dem Grill zuzubereiten. Dazu spiesst du die aufgetauten und entflügelten Heuschrecken auf und marinierst sie mit Öl oder der bereits erwähnten Teriyaki-Marinade. Mehlwürmer und Grillen kannst du ebenfalls auf dem Grill anbraten, verwende dazu unbedingt eine Grillschale. Generell raten wir dir, die Insekten nicht über offenem Feuer zu grillen, sondern über der Glut, damit sie nicht allzu hohen Temperaturen ausgesetzt werden.

Frittieren

Frittieren ist eine weitere Möglichkeit, wie du essbare Insekten zubereiten kannst. Dabei gilt ein paar Sachen zu beachten: Du benötigst eine sehr feine Schaumkelle, damit du die kleinen Tierchen aus dem Frittieröl herausfischen kannst. Zudem musst du sehr genau darauf achten, dass das Öl nicht zu heiss wird – die Idealtemperatur liegt zwischen 160 und 180 Grad. Wenn du geübt im Frittieren bist, versuch unbedingt mal Heuschrecken im Backteig (Rezept im Kochbuch)! So fein!

Und jetzt?