Zum Hauptinhalt wechseln
essento, delicious insects

Insect Dining im Tropenhaus Wolhusen

Navigate Blog

Am 2. und am 16. November fanden sich jeweils über 60 Personen im Tropenhaus Wolhusen zum Insect Dining ein. Dazu eingeladen haben Coop, das Tropenhaus Wolhusen und Essento. Bei tropischen Temperaturen und Ambiente wurden kulinarische Höhenflüge geboten. Der mit 14 Gault Millau Punkte dekorierte Küchenchef des Restaurants Mahoi, Andreas Halter, kreierte spannende kulinarische Kombinationen.

Für viele der geladenen Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik war es eine erste Berührung mit den Insekten auf dem Teller. Bereits zum Apéro gab es spannende Häppchen zur Degustation. Darunter einen Erbsen-Wasabi-Mehlwurmaufstrich oder Snackinsekten mit einem kühlen Hibiskusapérogetränk. Nach den ersten Erfahrungen mit der Zutat des Abends wurden die Gäste zu den Tischen gebeten.

Serviert wurde ein abwechslungsreiches Menü, welches die vielen Facetten von Insekten ausleuchtete. Die vier Gänge wurden mit kleinen Ansprachen angereichert. Zuerst begrüsste Pius Marti, Geschäftsführer des Tropenhauses, die anwesenden Gäste und der Küchenchef Andreas Halter stellte das Menü des Abends vor. Darauf wurde der erste Gang serviert. Zur Vorspeise gab es Knusprige Wanderheuschrecke mit Hokaidokürbis, Curryblätter und Joghurt.

Kunsprige Wanderheuschrecke

Knusprige Wanderheuschrecke mit Hokaidokürbis, Curryblätter und Joghurt

 

Vor dem Hauptgang sprach Christian Bärtsch, Mitgründer von Essento, über die Vorteile von essbaren Insekten. Er erklärte den politischen Weg der Zulassung von essbaren Insekten und stellte das Insektenkochbuch „Grillen, Heuschrecken & Co.“ kurz vor. Anschliessend wurde der Hauptgang serviert.
Das Küchenteam präsentierte einen leckeren Balinesische Mehlwurmkrapfen mit grüner Papaya, Kokosnuss, Zitronengras und Tempeh.

 

Balinesische Mehlwurmkrapfen

Balinesische Mehlwurmkrapfen mit grüner Papaya, Kokosnuss, Zitronengras und Tempeh

Vor dem Pre-Dessert sprach Roland Frefel über das Engagement von Coop im Bereich der essbaren Insekten und Innovationen im Retail wie beispielsweise Bio Produkte oder die Karma-Linie. Zudem wurde die Partnerschaft zwischen Essento und Coop bekannt gegeben. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen am 1. Tag der Zulassung Produkte aus essbaren Insekten anbieten.
Als Predessert gab es ein Falsches Nussglace mit Mango und Hibiskus.

Falsches Nussglace

Falsches Nussglace mit Mango und Hibiskus

An allen Tischen wurden angeregte Diskussionen und Gespräche geführt. Als Dessert gab es ein Schlussfeuerwerk mit dem Insektengarten mit Schokolade, Kalamansi, Basilikum und Karamell. Nach dem Kaffee verabschiedeten sich die Gäste langsam. Auf den Heimweg erhielten Sie einen kleinen Mehlwurmnusskrokant.

Insektengarten mit Schokolade, Kalamansi, Basilikum und Karamell

Insektengarten mit Schokolade, Kalamansi, Basilikum und Karamell

An dieser Stelle möchten wir uns beim Team des Tropenhaus Wolhusen für die tolle Gastfreundschaft bedanken. Auch an Coop einen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit. Und wir freuen uns bereits auf eine nächste Ausgabe.

Mehr über essbare Insekten erfahren? Kontaktieren Sie uns gerne via Kontaktformular.